facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Der rechtgläubige Fürst Stefan der Große (* um 1433 in Borzești; † 2. Juli 1504 in Suceava) war der Sohn Fürst Bogdans II. und seiner Frau Maria-Malina Oltea. Er regierte Moldawien 47 Jahre. Der heilige Stefan der Große war mit dem Panzer des Glaubens an Gott gewappnet, in Fasten, Gebet und vielen Werken der Liebe zur heiligen christlichen Kirche und ihren Menschen. Er stiftete eine sehr große Zahl von Kirchen und Klöstern und richtete sie mit allem Notwendigen für die Gottes­dienste ein. Bis an sein Lebensende verteidigte er aufopferungsvoll das Land und den Glauben seiner Väter. Deswegen wurde er als Verteidiger des Christentums geehrt. Er hatte Erbarmen mit den Armen und belohnte die kämpfenden Soldaten, er zeigte sich großmütig gegenüber Verfehlenden und brachte die Irrenden zurecht.

Sein Berater und geistlicher Vater war der heilige Daniil den Einsiedler.

facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

Schreibe einen Kommentar